Weitere Notfallnummern:

Meldeschema

  • Wer spricht (Name)?
  • Was ist passiert?
  • Wann ist es passiert?
  • Wo ist der Verunfallte?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Warten Sie auf Rückfragen – nicht auflegen.

Notfallstation Spital Glarus

Die Notfallstation des Kantonsspitals Glarus steht Ihnen 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. 055 646 33 33

Gehörlosen Notruf App (Deaf Voice)

Wenn Sie sich in einem akuten Notfall befinden wenden Sie sich an eine hörende Person und rufen Sie die Nummer 144 um keine Zeit zu verlieren.

Aufenthalt

Gerne helfen wir Ihnen dabei, Ihren Spitalaufenthalt vorzubereiten. Sie finden hier die wichtigsten Informationen. Wir laden Sie ein, uns bei Fragen zu kontaktieren. Unsere Fachpersonen helfen Ihnen jederzeit weiter, damit Sie gut vorbereitet sind.

Vor Ihrem Eintritt

Für planbare Behandlungen hat Ihre zuweisende Ärztin oder Ihr Arzt Sie für einen Aufenthalt im Kantonsspital Glarus angemeldet. Von uns erhalten Sie vorab alle Informationen, damit Sie sich gut auf Ihren ambulanten oder stationären Aufenthalt bei uns vorbereiten können.

Im Kantonsspital Glarus behandeln wir Patientinnen und Patienten aller Versicherungsklassen ambulant und stationär. Bitte teilen Sie uns frühzeitig mit, welche Versicherungsleistungen (privat, halbprivat, Spitalzusatzversicherung) Sie mitbringen werden.

In der Checkliste für Ihren Spitalaufenthalt finden Sie Tipps zu den persönlichen Vorbereitungen. Denken Sie an die persönlichen Gegenstände, die Sie von zuhause mitbringen sollten. Wichtig sind Brille, Linsenbehälter und Hörgeräte sowie passende Ladekabel zu ihren Geräten. Für persönliche Gegenstände übernehmen wir bei Verlust oder Beschädigung keine Haftung und bitten Sie, nur die notwendigen Sachen mitzunehmen. Sie können Wertsachen bei der Patientenaufnahme hinterlegen. Bitte denken Sie auch an Ihre Krankenkassenkarte und allfällige medizinische Unterlagen.

Ankunft im Kantonsspital Glarus

Mit dem pünktlichen Eintreffen erleichtern Sie die optimale Koordination der vorgesehenen Behandlungen. Sofern Sie verhindert sind, geben Sie uns mindestens 48 Stunden vorher telefonisch Bescheid, um einen Unkostenbeitrag zu vermeiden.

Ihre Ärztin/Ihr Arzt hat Sie über Essen, Trinken und Medikamente vor der Behandlung informiert. Bei längeren Wartezeiten fragen Sie bitte unsere Fachpersonen, ob Sie essen und trinken dürfen.

Am Eintrittstag empfangen wir Sie bei der Patientenaufnahme direkt beim Haupteingang. Wir nehmen Ihre Personendaten und Angaben zu Bezugspersonen sowie Ihre Versicherungsdeckung auf. Für die bargeldlose Benützung des Telefons geben wir Ihnen eine Badge-Karte ab.

Zusatzleistungen

Je nach Versicherungsmodell bieten wir Vierer- (Grundversicherung), Zweier- (halbprivat) und Einzelzimmer (privat) an. Zusätzliche Dienstleistungen und das erweiterte Angebot in der Hotellerie stehen als Upgrade auch grundversicherten Patienten offen.


Hotellerie

Während Ihres Aufenthalts im Kantonsspital Glarus stehen wir Ihnen rund um die Uhr zur Seite. Wir gehen auf Ihre Bedürfnisse bei der individuellen Betreuung ein, damit Sie einen angenehmen Aufenthalt bei uns verbringen.

Zimmer

In den hellen Zimmern geniessen Sie die traumhafte Aussicht auf die Glarner Bergwelt. Je nach Versicherungsmodell bieten wir Vierer- (Grundversicherung), Zweier- (halbprivat) und Einerzimmer (privat) an. Für alle Patientinnen und Patienten steht ein Schrank für die persönlichen Effekten, eine Nasszelle und ein modernes Multimedia-Terminal mit Telefon bereit. So bleiben Sie im Kontakt mit Ihren Liebsten.

Essen

Gutes Essen vermittelt Lebensfreude und wirkt sich positiv auf den Heilungsprozess aus. Unser Gastronomie-Team verarbeitet täglich frische und saisonale Produkte aus der Region. Ausgewogene Tagesmenüs und ein Angebot à la carte lassen keine Wünsche offen. Bei individuellen Fragen helfen unsere Ernährungsberaterinnen weiter. Frühstück bieten wir zwischen 07.20 und 07.50 Uhr an, Mittagsservice folgt jeweils zwischen 11.20 und 11.50 Uhr und das Nachtessen servieren wir zwischen 17.20 und 17.50 Uhr.

Austritt

Ihr behandelnder Arzt, ihre behandelnde Ärztin bespricht mit Ihnen den Zeitpunkt und das Austrittsdatum. Über Medikamente und Verhaltensempfehlungen für eine optimale Genesung werden Sie von unseren Fachpersonen aufgeklärt. Bei Einschränkungen der Arbeitsfähigkeit erhalten Sie entsprechende Unterlagen zuhanden ihres Arbeitgebers. Nachkontrollen sind allenfalls nötig.

Bitte melden Sie sich neben dem Empfang bei der Patientenaufnahme ab. Alle offenen Formalitäten können Sie hier abschliessen.

Ihre Meinung interessiert uns: Gerne nimmt unser Qualitätsmanagement Ihr Feedback entgegen. So können wir uns laufend verbessern.

Kontakt

Patientenaufnahme

Telefon 055 646 31 12
E-Mail


OP-/Patientendisposition

Telefon 055 646 31 18
E-Mail


Öffnungszeiten 

Montag bis Freitag:
07.30 - 16.30 Uhr

Kontaktperson


Andreas Eggenschwiler

Bereichsleiter Patientenwesen

055 646 37 70

  • Notfall
  • Besuchszeiten
  • Parkplätze
  • Cafeteria
  • Apotheke