Weitere Notfallnummern:

Meldeschema

  • Wer spricht (Name)?
  • Was ist passiert?
  • Wann ist es passiert?
  • Wo ist der Verunfallte?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Warten Sie auf Rückfragen – nicht auflegen.

Notfallstation Spital Glarus

Die Notfallstation des Kantonsspitals Glarus steht Ihnen 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. 055 646 33 33

Gehörlosen Notruf App (Deaf Voice)

Wenn Sie sich in einem akuten Notfall befinden wenden Sie sich an eine hörende Person und rufen Sie die Nummer 144 um keine Zeit zu verlieren.

Kardiologie

Der Fachbereich Kardiologie umfasst die Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation von Patientinnen und Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen.

Am Kantonsspital Glarus steht unseren Patientinnen und Patienten ein umfassendes Angebot zur Verfügung: u.a. Ruhe- und Belastungs-EKG, Farbdoppler-Echokardiographie inkl. Stress- und tranösophagealer Echokardiographie bei Erwachsenen und Kindern, Langzeit-EKG sowie 24-Stunden-Blutdruckmessung. Zum Angebot gehören auch die Implantation von Herzschrittmachern und ICDs (ICD = Interner Cardioverter Defibrillator) wie auch Ereignisrekorder sowie die entsprechenden Nachkontrollen. Neben der allgemeinen Kardiologie-Sprechstunde bieten wir auch eine konsiliarische Beratung für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte an.

Weiterführende Abklärungen wie Herzkatheter-Untersuchungen werden in enger Zusammenarbeit mit den Fachärztinnen und Fachärzten des Kantonsspital Graubünden durchgeführt. 

Stationäre Behandlungen

Akute und chronische Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Angina pectoris und Herzinfarkte, entzündliche Erkrankungen des Herzens sowie Herzrhythmusstörungen behandeln wir auf unserer Bettenstation oder der Intensivstation. Bei kathetertechnischer Infarktbehandlung und nach extern vorgenommenen herzchirurgischen Eingriffen wie Herzklappen- oder Bypass-Operationen kümmern sich unserer Spezialistinnen und Spezialisten um eine sorgfältige Nachbehandlung.

Ambulante Rehabilitation

Patientinnen und Patienten nach Herzinfarkten, Herzoperationen und Herzkatheter-Eingriffen oder Betroffene einer chronischen Herzkrankheit können mit gezieltem Aufbautraining und Stressabbau ihre Herzgesundheit verbessern. Ein vielseitiges Programm (u. a. Wassertherapie, Aussenaktivitäten und Fitness-Training) hilft dabei, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit laufend zu optimieren.

Kontakt Kardiologie

Telefon 055 646 32 04
E-Mail

 

Kontaktpersonen

Dr. med.
Michael Mutter

Leitender Arzt Medizin und Kardiologie

055 646 32 04 (Sekretariat)

Dr. med.
Anahita Dastoor

Oberärztin mbV Kardiologie

055 646 32 04 (Sekretariat)


Patrizia Zala

Advanced Practice Nurse Kardiologie

055 646 40 63


Sandra Schlegel

Abteilungsleiterin Pflege Kardiologie und Gastroenterologie

055 646 32 46

  • Notfall
  • Besuchszeiten
  • Parkplätze
  • Cafeteria
  • Apotheke